Nazis aus der Nordstadt jagen!

Keine NPD-Kundgebung am Nordmarkt!

Am Samstag will die NPD mit ihrem Wahlkampfmobil „Flagschiff Deutschland“ in der Dortmunder Nordstadt auftreten. Ausgerechnet auf dem Nordmarkt will der legale Arm des „NSU“ ab 11 Uhr seine rassistische Propaganda verbreiten. Ihr Ziel ist es offenbar in der migrantische geprägten Nordstadt und unweit des Tatorts des Mordes an Mehmet Kubaşık zu provozieren. Wähler werden Sie durch ihren Auftritt wohl kaum überzeugen.

Auch aus historischen Gründen ist es unerträglich, dass die NPD auf dem Nordmarkt eine Kundgebung abhalten darf. Ein Gedenkstein auf dem Nordmarkt erinnert an „mutigen Männer und Frauen … die den Kampf für die Weimarer Republik gegen die Nationalsozialisten führten“. Bei der „Schlacht am Nordmarkt“ am 16. Oktober 1932 starben zwei Menschen durch die SA.

Flagschiff Deutschland? Versenken!

Vorab Treffpunkt: 10:30 Münsterstrasse / Kirchplatz