Archiv für Oktober 2011

Tip: Searchlight der Antifa Linken Münster im Oktober

Wenn der deutsche Mob ein Streichholz nimmt…
Die rassistischen Pogrome in Rostock-Lichtenhagen 1992

Eine Veranstaltung der Antifaschistischen Linken Münster mit Referent_innen der Kampagne Wake up, Stand up! aus Mecklenburg-Vorpommern.

Donnerstag, 13. Oktober, um 19:00 im Club Courage, Münster. Alle Infos hier.

Veranstaltung am 18. Oktober: Reinemachen, Razzien und Rassismus: Die Situation in der Nordstadt

Am 18. Oktober findet zum nächsten Mal die DAB-Veranstaltungsreihe „Was geht mich das an?“ statt.
Anfang des Jahres 2011 konnten die Dortmunder_innen eine heftig geführte Diskussion verfolgen, in deren Mittelpunkt die Nordstadt, der Straßenstrich und die neuen Zuwanderer_innen standen.
Einer selten gesichteten Harmonie zwischen SPD und CDU entsprang eine Hetzkampagne gegen Migrant_innen aus Bulgarien und Rumänien, die schnell als Schuldige für Kriminalität, Drogenkonsum und allgemeine Verwahrlosung der Nordstadt ausgemacht wurden. Die lokale Presse war sich dabei nicht zu schade, die offen rassistischen und rechtspopulistischen Äußerungen der Lokalpolitiker_innen unreflektiert wiederzugeben. Als Ziel und Ergebnis musste im Mai der Dortmunder Straßenstrich schließen.
Der Vortrag will versuchen, die Ausgrenzungsmechanismen der Kampagne aufzuzeigen und zu untersuchen.
Die Veranstaltung findet im Raum V2 der Auslandsgesellschaft, Steinstraße 48, statt. Beginn ist 19:30.
Personen, die der rechten Szene zugehören oder mit ihr sympathisieren oder in der Vergangenheit bereits durch rassistische und antisemitische Äußerungen aufgefallen sind, ist die Teilnahme an den Veranstaltungen untersagt.

Impressionen von der Vorabenddemo in Bonn

Am Freitag Abend fand in Bonn eine Vorabenddemo von …ums Ganze!-Gruppen und ASJ Bonn statt. Unter dem Motto „The only PIIG‘S the System – Organisiert den Vaterlandsverrat“ zogen die Demonstranten vom Bahnhof zum Haus der Geschichte. Hier ein paar Impressionen vom Abend:

Heute findet um 11:00 die Bündnisdemo gegen die Einheitswiderlichkeiten statt. Anreisetreffpunkt für Menschen aus dem Ruhrpott ist 9.30 Uhr, Duisburg Hauptbahnhof (Hinterausgang).

Gemeinsam gegen Nazis – Demos in Unna und Hamm

Am Freitag Abend und Samstag Vormittag gingen in Unna und Hamm zahlreiche Menschen auf die Straße, um gegen Aufmärsche von Neonazis zu Protestieren. Auch wenn die Neonazis an beiden Tagen von einem Massiven Polizeiaufgebot geschützt aufmarschieren konnten, ist klar dass sie weder in Unna noch in Hamm willkommen waren. (mehr…)