Archiv für Juli 2011

Spontandemonstration nach Naziüberfall

Am heutigen Abend haben sich ca. 50 Antifaschistinnen und Antifaschisten in der Dortmunder Innenstadt anlässlich des brutalen Übergriffs von Neonazis in der Nacht auf Freitag zu einer Spontandemonstration zusammen- gefunden. Eine Gruppe von Neonazis hatte am frühen Freitag morgen um ca 2.45 Uhr mehrere Antifaschisten unter anderem mit einem Messer angegriffen. (mehr…)

DO-Hacheney: Überfall mit tödlichen Waffen

In der Nacht zum Freitag, dem 29. Juli, haben Dortmunder Neonazis in Hacheney eine Gruppe AntifaschistInnen überfallen. Gegen 2:45 Uhr bemerkte die Gruppe den Kleinbus der Dortmunder Nazis, einen VW mit dem Kennzeichen DO-UC-7875, der mit Schrittgeschwindigkeit an ihnen vorbeifuhr. Als die Neonazis eine der Personen als Antifaschisten erkannten, wendeten sie und sprangen mit Sturmmasken vermummt und Hiebwaffen in der Hand aus dem VW-Bulli. Fünf Neonazis griffen die AntifaschistInnen mit Baseballschägern, Pfefferspray, mitgeführten Steinen und Flaschen sowie mindestens einem Messer an, wobei von den Neonazis unter anderem die Drohung “Jetzt bist du dran, ich stech dich ab!” ausgesprochen wurde. Während des etwa sechsminütigen Angriffs holten die Nazis immer wieder Flaschen und Steine aus dem Wagen, der für den Nachschub quer auf der Straße rangiert stand. (mehr…)

Vorabenddemo am 2.9.: Für eine befreite Gesellschaft!

Für den 2. September ruft das Dortmunder Antifa-Bündnis (DAB) unter dem Motto “Gegen Rassismus, Antisemitismus und Antiamerikanismus! Für eine befreite Gesellschaft!” zu einer linksradikalen Vorabenddemonstration auf.

Die Auftaktkundgebung beginnt um 17.30 Uhr in der Dortmunder Innenstadt, der genaue Ort folgt in den nächsten Tagen. Nach der Kundgebung wird die Demo von dort direkt in Richtung des “Nationalen Zentrums” an der Rheinische Straße 135 losziehen und von da aus weiter nach Dortmund-Dorstfeld gehen. Nach dem Ende der Demonstration werden wir geschlossen abreisen!

Aufruf zur linksradikalen Vorabenddemonstration des Dortmunder Antifa-Bündnisses zum Antikriegstag 2011 in Dortmund

Am 3. September 2011 wollen Neonazis, vor allem aus den Reihen der „Autonomen Nationalist_innen“, bereits zum siebten Mal anlässlich des von ihnen sogenannten „Nationalen Antikriegstags“ in Dortmund demonstrieren. Sie mobilisieren erneut gegen „imperialistische Kriegstreiberei und Aggressionskriege“ und wollen ihre rassistische, antisemitische und antiamerikanische Ideologie in die Öffentlichkeit tragen. Mehr als Grund genug, den vermeintlichen Antiimperialismus der Neonazis genauer zu beleuchten und zu kritisieren. (mehr…)


Am Dienstag, dem 26.07.2011, veranstaltet das Dortmunder Antifa-Bündnis im Kulturzentrum Langer August die Vorführung des Films “Das braune Chamäleon” des Medienprojekts Wuppertal.

Die Erscheinungsform von Neonazis hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Neonazis wie die »Autonomen Nationalisten« sind auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden von den Angehörigen linker Subkulturen. Rechtspopulisten wie die Mitglieder der »Pro-Bewegung« versuchen, sich bürgernah zu geben. Der Film beschreibt diese Strömungen aus verschiedenen Blickwinkeln:

  • Hans-Peter Kilgus vom NS-Dokumentationszentrum Köln beschreibt Ausprägungen der rechten Szene.
  • Matthias Adrian war Funktionär bei der NPD, distanzierte sich aber nach und nach von der neonazistischen Ideologie.
    Er berichtet von seinen Erlebnissen als organisierter Neonazi.
  • Andreas ist als 11jähriger zu einer Gruppe Rechtsradikaler gestoßen. Er beschreibt, welchen Reiz sie auf ihn ausübte.
    Schüler und Lehrer berichten über den Umgang mit der Thematik Rechtsextremismus an der Schule.

  • Veranstaltungen von »Pro-NRW« und den »Autonomen Nationalisten« sowie Gegenkundgebungen werden dokumentiert.
    Außerdem behandelt der Film die Frage, welche Möglichkeiten des Widerstandes möglich und sinnvoll sind.
  • Dienstag | 26.07. | 19.00 Uhr

    Alerta! – DAB & Antfaschistische Gruppen aus NRW gegen den Naziaufmarsch am 3. September

    Aufruf des Alerta!-Bündnisses, einem Zusammenschluss des Dortmunder Antifa-Bündnisses und weiteren antifaschistischen Gruppen aus NRW, unter dem Motto: „Den Naziaufmarsch am 03.09. in Dortmund sabotieren, blockieren, verhindern!“.

    Alerta!-Bündnis - Dortmunder Antifa-Bündnis & Antifaschistische Gruppen aus NRW

    Für den 03.09.2011 mobilisieren Neonazis wieder zum so genannten Nationalen Antikriegstag nach Dortmund. Den seit 2005 jährlich stattfindenden Aufmarsch werden sie auch in diesem Jahr wieder dazu nutzen, um einen völkischen Antikapitalismus und Antiimperialismus zu propagieren, der stets mit Rassismus, Antisemitismus, Antiamerikanismus und Geschichtsrevisionismus einhergeht.

    (mehr…)

    Veranstaltungsreihe macht Sommerpause

    Die Veranstaltungsreihe “Was geht mich das an?” des Dortmunder Antifa-Bündnisses legt im Juli eine Sommerpause ein. Die Reihe hat Anfang dieses Jahres gestartet und bot an jedem dritten Dienstag im Monat die Möglichkeit, sich bei einem Vortrag mit anschließender Diskussion mit gesellschaftskritischen Themen auseinanderzusetzen. Im August geht es dann mit einem thematischen Bezug zum “Antikriegstag” weiter!