Informationsveranstaltung zur Demonstration gegen die IMK

Am 22. Juni findet in Frankfurt am Main die Innenministerkonferenz (IMK) 2011 statt, an der die Innenminister aller Bundesländer teilnehmen. Dagegen ruft u.a. das …umsGanze!-Bündnis auf. Denn die IMK ist eine zentrale Institution, um festzulegen wie und zu welchen Bedingungen die „Integration“ in das „Team Deutschland“ bewerkstelligt werden kann. Integration bedeutet dabei: Wer in den Genuss sozialer und bürgerlicher Rechte kommen will, muss dem Staat auf die eine oder andere Art und Weise seine Nützlichkeit unter Beweis stellen.
Die Aufdringlichkeit dieses Angebotes zeigt ein Blick auf die Flüchtlinge im Mittelmeer: Es gibt etwas schlimmeres, als die Forderung nach der Einpassung ins nationale Kollektiv: Nämlich diese Aufgabe gar erst nicht gestellt zu bekommen. Hier bereits wird deutlich, dass Integration und Ausgrenzung zwei Seiten der gleichen Medaille sind. Deswegen ist klar: Integration ist eine vergiftete Einladung, die wir gerne ausschlagen.

Das Dortmunder Antifa-Bündnis lädt daher in Zusammenarbeit mit der Kommunistischen Gruppe Bochum zu einer Informationsveranstaltung zur Demo. Bei der Veranstaltung wird ein Referent des …umsGanze!-Bündnisses über den Stand und die Hintergründe des Protestes gegen die Innenministerkonferenz berichten.

Datum: 14. Juni 2011, 19:30 Uhr
Ort: Langer August, Braunschweiger Straße 22, 44145 Dortmund