Archiv für Oktober 2010

7.11.2010: Die Feuerprobe


Anlässlich des 72. Jahrestages der antisemitischen Pogrome vom 9. November 1938 zeigen am wir am Sonntag, den 7. November, den Film „die Feuerprobe“ von Erwin Leiser.
Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Kulturhaus Taranta Babu.

Zum Film:
(mehr…)

Ahlen/Hamm: Antifa Action Week

Neonazis wollen am 22. und 23. Oktober in Ahlen und Hamm aufmarschieren. Während in Ahlen nur eine Nazikundgebung stattfinden soll, wollen die Neonazis in Hamm einen Aufmarsch durchführen. Dagegen formiert sich Widerstand. Lokale AntifaschistInnen rufen zu einer Antifa Action Week auf, die neben Aktionen gegen den Aufmarsch auch ein Antifa-Soli-Konzert beinhaltet. Mehr Infos auf der Internetseite der Antifa Hamm und beim Bündnis „Naziaufmarsch entgegentreten“.

Kurzbericht zur Info-Veranstaltung über extreme rechte in Ungarn

Am Dienstag, dem 12.10., fand in Dortmund die Infoveranstaltung “Rechtsentwicklung, Antisemitismus und extreme Rechte in Ungarn” statt. Dortmund war dabei nur eine Station dieser Veranstaltungsreihe in NRW, weitere Termine folgen in Münster, Bonn, Trier, Koblenz und Mörfelden-Walldorf. Das Dortmunder Antifa-Bündnis organisierte den Vortrag zusammen mit dem Forum gegen Rassismus – Campus Dortmund in Kooperation mit dem Antirassistischen Bildungsforum Rheinland (ABR).

Die Referentin Magdalena Marsovszky, Kulturwissenschaftlerin aus Budapest, sprach über die Rechtsentwicklung und den Antisemitismus in Ungarn und stellte die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation in dem Land dar. Im Anschluss an den Vortrag nutzten die rund 40 Besucher_innen die Gelegenheit zur Diskussion.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Referentin und alle Unterstüzter_innen!

Mehr Infos zu dem Thema auf:
antifa-hungary.blogspot.com

Vortrag am Dienstag: Die extreme Rechte in Ungarn

Am 12. Oktober findet in Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Antifa-Bündnis (DAB) und dem Forum gegen Rassismus – Campus Dortmund eine Vortragsveranstaltung zum Thema „Rechtsentwicklung, Antisemitismus und extreme Rechte in Ungarn“ um 19.30 Uhr im Taranta Babu statt. Es handelt sich um eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem Antirassistischen Bildungsforum Rheinland.

Bei der Referentin handelt sich sich um Magdalena Marsovszky. Sie ist Kulturwissenschaftlerin aus Budapest und setzt sich seit einigen Jahren mit dem anwachsenden Antisemitismus in Ungarn und dem gesellschaftlichen Rechtstrend kritisch auseinander. Ein Interview mit ihr findet sich online in der antifaschistischen Zeitschrift Lotta #36.

12.10.2010 – 19.30 Uhr – Dortmund [Taranta Babu]
Vortrag: Die extreme Rechte in Ungarn
Infos: dab.nadir.org
(mehr…)